Charlott Ruth Kott


geb. 1937 in Leipzig

Ausbildung zur Schriftsetzerin in der Gutenbergschule Leipzig. 1981-85 Gaststudium an der HBK Braunschweig, Teilnahme an Editionen, Studienaufenthalte in der Provence. Stipendium für die Internationale Sommerakademie Salzburg, Stipendium des Landes Niedersachsen für Malerei in Frankreich. 1987 bis 2004 Mitglied der GEDOK Niedersachsen, Gruppe Bildende Kunst und Literatur. Seit 1991 im Verein Atelier de Séguret. Mitglied im Bund Bildender Künstler BBK und im IGBK, Internationale Gesellschaft der Bildenden Künstler.

Arbeitet als Freie Malerin und Bildhauerin in Braunschweig. Teilnahme an zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland. Arbeiten im öffentlichen Besitz und Museen.

Literarische Aktivitäten / Veröffentlichungen:

2003-2006 Studium des Schreibens mit Abschluss/Zertifikat der Axel Anderson Akademie. Kleine literarische Arbeiten zu Bildern und für Zeitungen.
2002 in der Anthologie "Begegnungen" vertreten mit “Wie schmeckt Blau?“
2004 Erste Buchveröffentlichung, "ICH WERDE...", Wege der Malerin.
2005 in der Anthologie "Mit Spürsinn unterwegs" vertreten mit "Schwarze Kunst"
2006 "Sternenstaub und Rosenwind", Malerei und Gedichte
2008 "Kornäpfel", Kindheit und Jugend in Leipzig
2010 "Ausflug der Ameisenkinder", Geschenkbuch für Kinder und Erwachsene
2010 "Bleiläuse", Kurzgeschichten und Gedichte
2011 "Die Bernsteinprinzessin", Geschenkbuch für Kinder und Erwachsene
2012 "Die Abenteuer von Hugo und seinen Freunden", Engelsdorfer Verlag
2012 1. Preis Kategorie Lyrik der Ausschreibung "Tierisch-Lyrisch 2012", Preisverleihung im 1. Literarischen Salon im Carolapark Makersdorf/Chemnitz
2015 "Milchreis zum Geburtstag", Geschichten für Kinder und Erwachsene, Engelsdorfer Verlag
2016 "Ein Atelier in der Provence. Begegnung mit Kunst und Künstlern", Erzählung